Vegane Empanadas
mit Tex-Mex-Füllung

Rezept | 3. August 2021

Der Sommer lässt hier in Bremen zwar gerade noch etwas auf sich warten und dank Corona ist auch die Reise in wärmere Gefilde zur Zeit nicht unbedingt geboten… Das soll uns aber nicht daran hindern, die Sonne wenigstens kulinarisch zu uns zu holen. Deswegen habe ich hier heute ein Rezept für knusprige Empanadas mit leckerer Tex-Mex-Füllung aus veganem Hack, Mais und Kidneybohnen.

Die lateinamerikanischen Teigtaschen eignen sich auch wunderbar als Fingerfood für die nächste Gartenparty oder als Teil eines Tapas-Buffets.


Zutaten
für 20 – 30 Teigtaschen

Für den Teig

  • 600 g Mehl (z.B. Dinkel Type 630)
  • 200 g vegane Butter (z.B. Alsan* )
  • 2 TL Salz
  • 2 TL Backpulver
  • 300 ml Pflanzenmilch, ungesüßt (z.B. Provamel*)

Für die Füllung

  • 2 EL Olivenöl*
  • 2 Schalotten
  • 1 Zehe Knoblauch
  • 1 Chilischote
  • 360 g veganes Hack
  • 200 g gest. Tomaten aus der Dose
  • 140 g Mais
  • 140 g Kidneybohnen
  • 4 Stängel frischer Koriander
  • 1/2 TL Kreuzkümmel
  • Salz
  • Pfeffer
  • geriebener, veganer Käse (optional, z.B. Simply V*)

Außerdem

  • 3 EL Pflanzenmilch, ungesüßt (z.B. Provamel*)
  • 2 EL Olivenöl*
  • Mehl für die Arbeitsfläche

So geht‘s
Zubereitungszeit: ca. 90 Minuten

1. Die Butter in einem Topf schmelzen, die Pflanzenmilch etwas erwärmen (nur lauwarm). Währenddessen das Mehl mit dem Backpulver und dem Salz vermengen und in der Mitte eine Mulde bilden. Die Butter leicht abkühlen lassen und ebenso wie die Pflanzenmilch in die Mulde gießen. Alles gut zu einem glatten Teig verkneten und für ca. 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.
600 g Mehl, 200 g vegane Butter, 2 TL Salz, 2 TL Backpulver, 300 ml Pflanzenmilch

2. Währenddessen die Füllung zubereiten. Hierfür die Schalotten würfeln und den Knoblauch fein hacken. Die Chilischote halbieren und entkernen (wenn ihr es gern scharf mögt, könnt ihr die Kerne auch drin lassen) und anschließend in halbe Ringe schneiden. Das Öl in einer Pfanne erwärmen und Schalotten, Knoblauch und Chili darin bei mittlerer Hitze andünsten, bis die Schalotten glasig werden. Dann das Hack hinzugeben und ca. 5 Minuten anbraten. In der Zwischenzeit den Koriander hacken und zusammen mit den gestückelten Tomaten, Mais und Kidneybohnen hinzugeben. Alles gut vermengen und mit Salz, Pfeffer und Kreuzkümmel abschmecken.
2 EL Olivenöl, 2 Schalotten, 1 Knoblauchzehe, 1 Chilischote, 360 g veganes Hack, 200 g gestückelte Tomaten, 140 g Mais, 140 g Kidneybohnen, 4 Stängel Koriander, 1/2 TL Kreuzkümmel, Salz, Pfeffer

3. Den Ofen auf 200°C (Umluft) vorheizen.

4. Eine Arbeitsfläche leicht bemehlen und den Teig darauf noch einmal durchkneten. Anschließend mit einem Nudelholz ausrollen und mithilfe einer Ausstechform oder einer runden Schüssel in Kreise von ca. 5 - 10 cm Durchmesser stechen. Den übrig gebliebenen Teig wieder zusammenkneten, erneut ausrollen und weitere Kreise ausstechen. Dies so lange wiederholen bis der gesamte Teig aufgebraucht ist.
etwas Mehl

5. In die Mitte der Teigkreise jeweils ca. 1/2 EL der Füllung geben. Die Menge hängt von der Größe der ausgestochenen Kreise ab. Optional könnt ihr noch etwas geriebenen Käse darüber geben. Nun den Teig zu Halbmoden zusammenklappen und die Ränder mithilfe einer Gabel zusammendrücken.
etwas veganer, geriebener Käse (optional)

6. Die Teigtaschen nun auf ein mit Backpapier ausgelegtes oder gut eingefettetes Backblech geben. Pflanzenmilch und Öl mit einander vermengen und die Teigtaschen damit bestreichen.
3 EL Pflanzenmilch, 2 EL Olivenöl

7. Die Empanadas für ca. 20 Minuten im Ofen backen, bis sie eine schöne, goldbraune Farbe haben. Kalt oder warm mit ein paar leckeren Dips servieren.

Nährwerte pro Empanada (bei 30 Stück): Kalorien: 174 kcal | Kohlenhydrate: 17g | Eiweiß: 6g | Fett: 9g

Teilen via:

Logo betterplace.me Supporte uns auf betterplace.me!
Mit * gekennzeichnete Links sind sogenannte Affiliate- bzw. Werbelinks. Mehr zu Affiliate-Links erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.

Melde Dich jetzt für unseren Newsletter an und verpasse keine Neuigkeiten mehr!

Bremen liebt Grünzeug

Bremen liebt Grünzeug ist die vegane Stadtführer*in für Bremen und umzu.

Bremen ist eine der vegan-freundlichsten Städte Deutschlands – und das sollten wir auch zeigen. Wir möchten Bremen von seiner grünen Seite präsentieren: Mit all seiner Gastronomie, Restaurants, Cafés, Bars und nachhaltigen Läden. Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht zu zeigen, wie vielfältig das vegane Angebot und wie einfach und zugleich köstlich eine vegane Lebensweise in der Hansestadt ist.

Unterstützt von werk85 – Agentur für Digital und Print.